AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Umfang und Geltungsbereich Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von PROFILO WEBDESIGN, Inhaber Gabriele Boxan, Nottebohmstraße 61, 1190 Wien (nachstehend profilo.at genannt) gelten für alle Geschäftsbeziehungen und Lieferungen/Leistungen von profilo.at. Die einzelnen Punkte dieser AGB werden ab Rechnungslegung wirksam, wenn zwischen dem Auftraggeber und profilo.at keine anderslautenden schriftlichen Vereinbarungen getroffen worden sind. Profilo.at behält sich das Recht vor, diese Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern. Für den Fall der erfolgten Änderung steht dem Kunden ein Widerspruchsrecht innerhalb einer Frist von 4 Wochen zu. Es gilt die jeweils gültige Fassung der AGB von profilo.at als Vertragsbestandteil, welcher auf der Homepage von profilo.at unter der Adressehttp://www.profilo.at/agb.php zu finden ist.

2. Rechnungen & Verträge werden nach den in Österreich gültigen Richtlinien erstellt und inklusive der gesetzlichen Steuern und Abgaben berechnet. Wenn nicht ausdrücklich vereinbart werden keine Skonti und Rabatte gewährt. Alle Angaben sind, wenn nicht gesondert gekennzeichnet, jeweils in Euro und verstehen sich inklusiver gesetzlicher Mehrwertsteuer. Jede ausgestellte Rechnung ist mit Fälligkeitsdatum zu begleichen. Bei Nichteinzahlung der ausgestellten Rechnungen kann der Vertrag als vom Kunden gekündigt angesehen werden. Die Leistungen von profilo.at können in diesem Fall sofort eingestellt werden. Bei Zahlungsverzug ist profilo.at berechtigt, alle daraus entstehenden Kosten und Spesen sowie bankübliche Verzugszinsen zu verrechnen. Geschäfte betreffend Domainregistrierungen unterliegen auch den AGB’s der jeweiligen Registrierungsstellen. In Österreich insbesondere der nic.at Internet Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft m. b. H.  Handelt es sich beim Auftraggeber um einen Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes, so hat dieser grundsätzlich die Möglichkeit, innerhalb von 7 Tagen ab Vertragsabschluss vom Vertrag zurückzutreten.  Der zur Ansicht erstellte Musterentwurf ist für den Auftraggeber kostenlos. Alle Leistungen von Profilo.at die über den Musterentwurf hinausgehen, bedürfen der schriftlichen Auftragserteilung.  Domainkündigungen seitens des Kunden haben mindestens 8 Wochen vor Ablauf des aktuellen Abrechnungszeitraums schriftlich (Fax oder Brief) zu erfolgen. Andernfalls verlängert sich die Domainregistrierung automatisch um eine weitere Abrechnungsperiode.

3. Preisgültigkeit Die gültigen Preise sind den aktuellen Preislisten, Prospekten bzw. der Homepage von profilo.at zu entnehmen. Profilo.at behält sich das Recht vor, Preise anzupassen bzw. zu verändern. Preisänderungen von dauerhaften Verträgen sind möglich (z.B.: allgemeine Preissteigerung) und werden in der Regel rechtzeitig angekündigt.  Wenn nicht anders angegeben, verstehen sich sämtliche Preisangaben exklusive Domaingebühr. Die aktuellen Preise für Domainregistrierungen entnehmen Sie bitte unserer Domainpreisliste .

4. Leistungserbringung Die Leistungen von profilo.at werden von profilo.at abgewickelt und soweit als möglich auch erbracht. Profilo.at-Mitarbeiter stellen jeweils in ihrem Spezialgebiet ihre Leistung zur Verfügung. Internet-Dienstleistungen, die nicht direkt von profilo.at gegeben werden können (z.B.: Dial-In-Internetzugänge), werden von anderen Firmen durchgeführt, wobei profilo.at keine Gewähr für die ständige unproblematische Benutzung übernimmt. Folgekosten, die durch die Verwendung des Internet beim Kunden entstehen (z.B.: Telefongebühren) werden vom Kunden selbst getragen. Profilo.at übernimmt keine Gewähr, dass die angebotenen Dienste immer zugänglich sind oder dass die Daten auf den Rechnern von profilo.at sowie unseren Partnern immer gespeichert sind. Jedoch wird profilo.at alles daran setzen um eine ständige Verfügbarkeit der Dienste zu ermöglichen. Profilo.at haftet dabei nicht für eventuell auftretende Nachteile. Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die profilo.at die Leistung wesentlich erschweren oder unmöglich machen – hierzu gehören insbesondere Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen, der Ausfall von Kommunikationsnetzen und Gateways anderer Betreiber hat profilo.at auch bei verbindlich vereinbarten Fristen nicht zu vertreten. Sie berechtigen profilo.at die Lieferung bzw. die Leistung um die Dauer der Behinderung, zuzüglich einer angemessenen Anlaufsfrist hinauszuschieben. Dauert die Behinderung, die erheblich ist, länger als 2 Wochen, so ist der Kunde berechtigt, die monatlichen Entgelte und Gebühren ab dem Zeitpunkt des Eintritts der Behinderung bis zum nächsten Kündigungstermin entsprechend zu mindern. Eine erhebliche Minderung liegt vor, wenn: der Kunde nicht mehr auf die Webseiten zugreifen kann und dadurch die vereinbarten Dienste nicht mehr nutzen kann die Nutzung dieser Dienste insgesamt wesentlich erschwert ist, bzw. die Nutzung einzelner Dienste unmöglich wird. Bei Ausfällen von Diensten wegen außerhalb des Verantwortungsbereichs von profilo.at liegender Störung erfolgt keine Rückvergütung von Entgelten. Im übrigen werden Ausfallszeiten nur dann erstattet, wenn profilo.at oder eine der Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen den Fehler verschuldet oder mindestens fahrlässig verursacht hat und sich der Ausfallszeitraum über mehr als 3 Werktage erstreckt.

5. Kundenverpflichtung im Internet Kunden sind verpflichtet, die in Österreich zur Anwendung kommender Gesetze zu respektieren und Verstöße dieser Gesetze an profilo.at zu melden. Pofilo.at ist von jedem Schaden freizuhalten, der durch die Nutzung des Internets (Datenpublikation, Kommunikation) durch den Kunden für ihn entstehen könnte. Insbesondere sei auf das Mediengesetz und das Urheberrecht hingewiesen. Profilo.at behält sich das Recht vor, gesetzwidrige Daten aus dem Internet zu entfernen und entstandene Aufwände weiterzuverrechnen. Die Nutzung der profilo.at-Dienstleistungen durch Dritte sowie die Weitergabe der Dienstleistung bedarf der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung von profilo.at. Es besteht von profilo.at keine Prüfungspflicht der Seiten des Auftragsgebers. Profilo.at behält sich das Recht vor, das Angebot des Auftragsgebers zu sperren, falls dieser Programme auf seinem virtuellen Server installiert, die das Betriebssystem des Servers beeinträchtigen können. Der Auftraggeber verpflichtet sich, keine Werbe-Rundschreiben oder Massenmailings (Mailingaktionen) via electronic Mail über Email Adressen seiner Domain bzw. seines Accounts zu initiieren, ohne von den Email Empfängern dazu aufgefordert worden zu sein. Profilo.at behält sich das Recht vor, bei Verstoß die Lieferung oder Leistung vorübergehend oder langfristig zu sperren.

6. Datensicherung Der Auftraggeber stellt profilo.at von sämtlichen Ansprüchen Dritter hinsichtlich der überlassenen Daten frei. Soweit nicht durch gesonderte Service-Verträge vereinbart, ist profilo.at nicht für die Datensicherung der auf dem virtuellen Server gespeicherten Dateien verantwortlich. Soweit Daten auf den virtuellen Server übermittelt werden, stellt der Auftraggeber Sicherheitskopien her. Der Auftraggeber erhält zur Pflege seines Angebotes einen Loginnamen und ein Loginpasswort. Er ist verpflichtet, dieses vertraulich zu behandeln und haftet für jeden Missbrauch, der aus einer unberechtigten Verwendung des Passwortes resultiert. Dem Auftraggeber ist bekannt, dass aufgrund der Struktur des Internet die Möglichkeit besteht, übermittelte Daten abzuhören – und dieses Risiko nimmt der Auftraggeber in Kauf. Profilo.at haftet nicht für Verletzungen der Vertraulichkeit von Email Nachrichten oder anderwärtige übermittelten Informationen.

7. Haftungsausschluss  Profilo.at haftet nicht für den Inhalt der übermittelten und gespeicherten Daten von Kunden. Eine Haftung für Schäden und Folgeschäden ist einvernehmlich ausgeschlossen. Profilo.at setzt bei Überlieferung sämtlicher Daten und Unterlagen voraus, dass diese frei von Rechte dritter sind und schließt eine Prüfungspflicht seitens profilo.at aus. Profilo.at haftet nicht für etwaige Folgeschäden, welche von der durch profilo.at erstellten Website ableitbar sind.

8. Erfüllungsort und Gerichtsstand Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Wien, Republik Österreich. Auf diesen Vertrag findet ausschließlich das Recht der Republik Österreich Anwendung. An die Verpflichtungen aus Verträgen, die auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen geschlossen werden, sind auch die Rechtsnachfolger der Kunden von profilo.at gebunden.

9. Sonstiges Alle Erklärungen von profilo.at können auf elektronischem Weg an die Auftraggeber gerichtet werden. Profilo.at behält sich das Recht vor, Kundendaten elektronisch zu speichern. Die Verwendung bleibt dabei unter den Richtlinien des Datenschutzes, die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ohne gegenteilige Aufträge dürfen die Internet-Adressen von Kunden auf der Internetseite von profilo.at angeführt werden.

10.ECG Profilo.at verweist ausdrücklich auf das ECG Österreich, welches eindeutig die inhaltliche Gestaltung der Website vorgibt und von Seiten des Auftraggebers vor Veröffentlichung überprüft wird. Der Auftraggeber respektiert und überprüft diese Vorgaben ehe es zu einer Veröffentlichung der durch profilo.at erstellten Website kommt und so im Fall einer Abmahnung keine Kosten- oder Ersatzansprüche gestellt werden können. Der Auftraggeber überprüft vor Veröffentlichung der von profilo.at erstellten Website, bzw. nach Veränderungen, Korrekturen, etc., den gesamten Inhalt und Funktionen soweit, dass daraus keine Folgeschäden für den Auftraggeber entstehen können. Profilo.at erstellt grundsätzlich nur Design oder/und Code. Inhalte, Texte sowie Verlinkungen werden ausschließlich auf Anordnung des Auftraggebers erstellt und liegen daher uneingeschränkt im Bereich des Auftraggebers.

11. Salvatorische Klausel Sollten einzelne Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, oder sollten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine Regelungslücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen. Diese Salvatorische Klausel gilt auch für sämtliche mit Kunden abgeschlossene Verträge. Stand: 18.04.05

Firmenname: Profilo Webdesign

Inhaber: Gabriele Boxan

Straße: Nottebohmstraße 61

PLZ / Ort: 1190 Wien

Telefon: +43 676 970 20 63

Gerichtsstand: Handelsgericht Wien

Behörde gem. ECG: Mag. Bezirksamt d. 19. Bez.