Google Werbung

Google AdSense ist ein Dienst Google Inc., welcher den Websitebetreiber die Möglichkeit bietet, Werbeanzeigen gegen Entgelt auf der eigenen Webseiten zu platziert. Es ist somit ein Gegenstück zu Google AdWords. Die Auswahl der Anzeigen ist inhaltsbezogen und wird automatisch durch Google erzeugt. Der Seitenbetreiber kann jedoch bestimmte Anzeigen, wie die seiner Konkurrenten, ausschließen.

Der Interessent meldet sich zunächst bei Google AdSense an und wird, eine ausreichende Qualität seiner Website vorausgesetzt, für den Dienst freigeschaltet. Die von Google zur Verfügung gestellten Werkzeuge lassen Werbebanner den Farben der eigenen Website anpassen, unterschiedliche Formate wählen (das geht über Hoch- und Querformat-Banner bis zu unterschiedlichen Bannergrößen).

Es handelt sich um kontextuelle Anzeigen. Ein Crawler liest und analysiert den Inhalt der Seite, auf der Werbung platziert werden soll. Das Anzeigen der Werbung setzt technisch Javascript um. Bietet ein Website-Betreiber z.B. Informationen Webdesign an, enthält die Anzeige mit hoher Wahrscheinlichkeit ebenfalls Links, die Webdesign betreffen. Eine Integration der Google-Suchfunktion ist ebenfalls möglich; in dem Fall werden die Anzeigeinhalte passend zur Suchanforderung aufbereitet. Der Effekt ist eine verhältnismäßig hohe Klickrate auf die Anzeigenlinks, da sie dem Besucher zwar kommerziell gesponserte, aber individuell auf seine Interessen abgestimmte Inhalte präsentieren.

Gerade die sehr große inhaltliche Nähe der AdSense-Werbung zum jeweiligen Seiteninhalt lässt Besucher über die thematisch passenden Werbeeinblendungen die eigene Seite sehr schnell wieder verlassen. Google bietet für kommerzielle Anbieter die Möglichkeit, direkte Wettbewerber bei der AdSense Werbung auszuschließen.Dieser Punkt ist sehr genau abzuwägen!! Sie befinden sich gerade auf einer Wesite, welche Adsense verwendet und werden feststellen, dass beinahe jede Werbeeinschaltung als Konkurrenzunternehmen anzusehen ist! Wir sind aber überzeugt, dass wir den Vergleich standhalten!

Die Werbetreibenden gewinnt Google über sein Keyword-Advertising-Programm AdWords. Das verwaltet sowohl die Werbetreibenden als auch die Werbeanbieter. Von den Einnahmen, die Google vom Werbetreibenden durch den Klick erhält, reicht das Unternehmen einen Teil an den Werbeanbieter weiter. Durchschnittlich kann man von einer Bezahlung von 40 EU-Cent pro gültigem Klick ausgehen, wobei die genaue Vergütung des Werbenden geheim gehalten werden soll.

Laut einem Artikel der New York Times zahlt Google circa 78,5 % der Werbeeinnahmen an die Seitenbetreiber aus.

Google Adwords ist das Gegenteil von Google Adsense. Hier hat der Sitebetreiber die Möglichkeit, eine 3-Zeilige Werbeanzeige bei Google zu schalten. Diese Anzeige wird bei bestimmten Suchanfragen oberhalb oder unterhalb der Google-Ergebnisliste angezeigt. Abhängig vom eingesetzten Budget.

Der Vorteil liegt unbestritten darin, dass man faktisch ohne Zeitverlust seine Website mit den gewünschten Keywords in die Suchergebnisliste bei Google bringt. Diesen Weg empfehlen wir mit Nachdruck, da dies aus unserer Sicht die derzeit günstigste und weitreichendste Form von Werbung darstellt.

Die Kosten sind absolut kalkulierbar und können von Werber perfekt gesteuert werden.

Bei Ausstellungen, saisonalen Ereignisse, also, wo die Werbung schell und auf den Punkt gehen muss, hat man mit Google Adwords eine hervorragende Möglichkeit, Besucher auf der eigenen Website zu generieren.

Google bietet hier die Möglichkeit,  die Werbung vom geografischen Standort des Besuchers abhängig zu schalten. Man kann auch das Einzugsgebiet sowie den Umkreis des Bsucherstandortes in Kilometer angeben. Auch Zeitabschnitte, Wochentage und vieles mehr, kann man vorgeben um das Maximum aus der Werbeeinschaltung zu holen.

Die Werbeeinschaltung wird per „Klick“ abgerechnet. Wird die Anzeige von User angeklickt, wird vom festgesetzten Budget des Werbers ein vorher festgelegter Betrag vom Werberkonto abgebucht. Hier kann der Werber ein definiertes Tagesbudget festlegen und wenn dies aufgebraucht ist, wird die Anzeige einfach nicht mehr geschaltet. Daher auch kein unvorhergesehenes Kostenrisiko!

Gerne helfen wir Ihnen bei der Einrichtung und Pflege einer derartigen Werbekampagne.